Über mich

Sidak Ji
(alias Sidak Kaur Khalsa, Adelheid Pelz), * 1965 in Trier:

Musik ist von Geburt an Teil meines Lebens und schon als Kind konnte ich erfahren, wie sehr Lieder, Melodien, Rhythmen und mein eigenes Singen mich sowohl trösten als auch meine Freude, meine kleinen und großen Sorgen und vor allem all die Empfindungen zum Ausdruck bringen konnten, die jenseits von Worten sind.

Ich liebte es, Klavier zu spielen, in der Gemeinschaft unseres Kinderchores, später in Konzert- und Kirchenchören zu singen und Gesangstunden zu nehmen.

Wie transformierend und heilsam spezifische Klänge wirken können durfte ich als Teenager erfahren als eine gute Freundin plötzlich ins Koma fiel und innerhalb von 2 Wochen starb. Ich war zutiefst geschockt und meine Gefühle blieben in mir eingefroren. Ich konnte nicht trauern. Die alltäglichen Dinge des Lebens erschienen mir plötzlich sinnlos und ich habe niemanden mehr an mich herangelassen.
Eines Tages legte ich eine Schallplatte der „Kindertoten Lieder“ von Gustav Mahler auf. Der Komponist hat in jungen Jahren selbst mehrere Geschwister verloren und dieses Leid in seinen Liedkompositionen zum Ausdruck gebracht. Seine Musik hat so genau meine tief verschlossenen Gefühle von Trauer und Schmerz berührt, dass mein Herz sich öffnete und die Tränen endlich frei fließen konnten. Tagelang habe ich nur diese Lieder angehört und schließlich lauthals mitgesungen, bis ich langsam wieder lebendig wurde und auch Freude und Leichtigkeit wieder in mein Herz einziehen konnten. Das war eine tiefgreifende Erfahrung, und nur wenig später stand mein Entschluss fest, Musik und Gesang zu meinem Beruf, meiner Berufung zu machen.

Mein Weg führte mich an die Karlsruher Musikhochschule an der ich mein Gesangstudium 1991 mit einem staatl. Diplom zur Musikpädagogin abschloss. Seither arbeite ich als Gesangspädagogin und unterrichte Stimmbildung, ganzheitlich ausgerichtet.

Bis 1999 war ich außerdem als Konzertsängerin im Bereich Kirchenmusik und Kunstlied im In- und Ausland tätig.

1996 zog es mich für 1 Jahr zu fortbildenden Gesangstudien nach London.
Zur körperlichen und seelischen Erbauung und um die Schattenseiten des Musikerberufes in Form von Stress und enormem Leistungsdruck auszugleichen entdeckte ich dort den spirituellen Weg des Yoga für mich. (Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan, eine sehr dynamische Yogaform). Ich ließ mich zur Yogalehrerin und Leadtrainerin ausbilden.

Von 2000-2013 gründete und leitete ich das Surya Zentrum für Yoga, Klang & Meditation in Karlsruhe.

Die beiden großen Leidenschaften meines Lebens, Musik und Yoga, verschmolzen zu einer Einheit, als ich 2006 einem Kirtan Konzert (auch Naad Yoga oder Gurmat Sangeet genannt) mit dem Yogi of Sound Professor Surinder Singh, einem wahren Meister des Klangs, zuhörte. Die zunächst fremd klingenden indischen Melodien und Rhythmen und der ausdrucksvolle Gesang, begleitet von wunderschönen Saiteninstrumenten, haben mich zutiefst in der Seele berührt und noch lange auf Körper, Geist und Seele nachgewirkt. Ich hatte das Gefühl, zu Hause angekommen zu sein, und so begann ich bald darauf mein Studium des Naad Yoga mit Yogi Surinder Singh am Raj Academy Conservatoire.

Seit 2011 bin ich nun international graduierte Naad Yoga Lehrerin und Ausbilderin bei Naad Yoga Council & Raj Academy Conservatoire.
Seither reise ich um die ganze Welt, um meine wunderbaren und tiefgreifenden Erfahrungen der Wirksamkeit und transformierenden Kraft von Klang und Musik in Kursen, Workshops, Ausbildungen und Konzerten weiterzugeben.

Seit Januar 2017 leite ich das Naadyogaklang – Zentrum für Klang, Musik, Yoga und Meditation in Karlsruhe.

Sei herzlich willkommen